Herzensreise

Herzensreise

1-format6001

Meine Herzensreise beginnt!!!

Ich bin der sogenannte „Gastautor“, den Jesko benannt hatte.

Die Idee zu dieser Herzensreise hatte ich bereits vor einem Jahr, nun wird sie Wirklichkeit.

Wie wunderbar!

Warum Herzensreise?

Meine Geschwister und ich haben vor einiger Zeit die Entscheidung getroffen, das jeder von uns mit einem kleinen Geldbetrag, der vom Erbe unserer Eltern übrig geblieben war, eine „Friedensaktion“ nach seiner Wahl unterstützen / durchführen kann. Das ist auch sehr im Sinne meiner Eltern, die mich insbesondere aus eigener Weltkriegserfahrung in diesen Gedanken immer sehr unterstützt haben, dafür bin ich ihnen zeitlebens sehr dankbar!

Da ich bereits seit zwei Jahren mehrere syrische Flüchtlinge hier in Deutschland unterstütze, ist es  für mich eine Herzenssache, Menschen dort zu helfen, wo sie auf ihrer Flucht meist zuerst ankommen, nämlich an den Zäunen, die wir in Europa gegen sie aufgerichtet haben, damit sie uns nicht in unserer wohleingerichteten Welt stören.

Ich suchte eine Zeitlang im Internet und fand dann die kleine Organisation swisscrosshelp (https://swisscrosshelp.herokuapp.com/pages/home/).

Es fasziniert mich, wie ein einzelnes Ehepaar alleine dadurch, das es sich von der Not fremder Menschen berühren läßt, so ein wunderbares Projekt auf die Beine stellt und das so viele fremde Menschen aus aller Welt sich dort unentgeltlich und engagiert beteiligen.

Mehr als eine Million Flüchtlinge sind seit 2015 auf den griechischen Inseln angekommen, also pro Monat kamen im Schnitt über 41.000,00 Flüchtlinge!

Mir war schnell klar, dass dort mein Herzensplatz dieses Jahr sein wird und ich habe seit einem Jahr viel Mailkontakt mit den Organisatoren und den Helfern vor Ort gehabt, um alles vorab klären zu können.

Bis vorgestern war auch noch nicht klar, wohin die Reise letztlich hingeht, da swisscrosshelp immer aktuell schauen muss, wo die Helfer am nötigsten sind, z.B. entweder auf Lesvos oder in Izmir (Türkei).

Nun ist es geklärt und ich kann mit den eigentlichen Reisevorbereitungen beginnen, denn es geht auf die griechische Insel Lesvos (Lesbos).

Vom 03.10.17 – 17.10.17 werde ich dort direkt vor Ort helfen, wo es gerade nötig ist. Alleine wollte ich das nicht machen und so habe ich meinen wunderbaren Sohn Jesko, der schon lange Zeit ein Weltenreisender ist, gefragt, ob er statt einer gemeinsamen Pilgerreise – die ursprünglich sein Wunsch war – diese Erfahrung mit mir teilen möchte und wie wunderbar – er reist mit mir.

So beginne ich nun mit den ganz praktischen Vorbereitungen wie Flug buchen, Ausrüstung planen etc.

Viel wichtiger ist es aber für mich, bereits jetzt meine Berührung mit diesem Thema zuzulassen und in mir wirken zu lassen; das ist das beste Fundament für die Begegnung mit den Menschen, die ich dort kennenlerne und denen ich mit meinen wenigen Möglichkeiten helfen kann.

Diese Herzensreise wird mich bewegen, berühren und mein weiteres Leben bereichern!

Geht mir mir in Gedanken und in Eurem Herzen auf diese Herzensreise!

Michael

 

One thought on “Herzensreise

  1. Liebster Micha. Du weißt, dass ich mit meinem ganzen Herzen hinter dir und deiner Hilfs-Aktion stehe. Ich kann leider nicht mitkommen, muss arbeiten und habe keinen Urlaub mehr. Ich bin froh, dass unser Sohn Jesko dich begleitet; ohne ihn hätte ich dich alleine nur schwer gehen lassen. Es beruhigt mich jedoch nur ein wenig, zumal ich um deine gesundheitlichen Probleme weiß und ich hoffe und wünsche insbesondere dir, dass alles gut geht und du alles, was du dir vornimmstt schaffst. Ich bin stolz auf dich und unseren Jesko, weil ich weiß, dass diese Art zu helfen nicht selbstverständlich ist. Aber das ist ja auch einer der vielen Gründe, warum ich mein Leben so gerne mit dir teile und ich weiß auch, du tust das Richtige. Ich wünsche dir jetzt schon Gottes Geleit und sein Dasein bei allen Schwierigkeiten und (sprachlichen) Hürden. Sei gewiß und ganz sicher, dass ich hier im geschützten Deutschland auf dich warte, für euch und eure helfenden Taten beten werde und mich sehr freue, wenn du dann wieder bei mir bist. Deie dich-liebende und in allem unterstützende Nanni.

Kommentiere das: